Farbdoppler

Doppler- und Farbdoppler-Untersuchungen

Ultraschalluntersuchungen

Ultraschall bedeutet, dass Schallwellen mit einer Frequenz oberhalb der menschlichen Hörgrenze schwingen. Bei dieser Untersuchungsmethode macht man sich die Tatsache zunutze, dass Organe und Gewebe diese Schallwellen reflektieren - und zwar unterschiedlich stark. Diese unterschiedliche Reflexion im Körper wird dann gemessen. Aus den Daten werden zwei- oder sogar dreidimensionale Bilder errechnet und direkt auf dem Monitor dargestellt.

Die Doppler-Sonographie ist eine spezielle Form der Ultraschalluntersuchung, die wir ebenfalls im HNO-Zentrum Alstertal anbieten. Dabei werden die Blutgefäße untersucht. Gemessen wird die Blutflußgeschwindigkeit. Der Dopplereffekt bewirkt eine Frequenzverschiebung der vom Blut reflektierten Ultraschallwellen. Auf dem Farbdoppler-Bild werden die gemessenen Geschwindigkeiten farblich kodiert und dargestellt. So kann der Arzt Gefäßverengungen aufdecken.

Eine Strahlenbelastung gibt es bei den Ultraschalluntersuchungen nicht. So kann die Methode auch bei Schwangeren und Kindern problemlos eingesetzt werden.

Aktuelles

Acarizax®: Studienergebnisse hochrangig in JAMA publiziert

15.06.2016

Das renommierte Journal of the Amercian Medical Association (JAMA) hat in seiner aktuellen Ausgabe die Daten einer Phase-III-Sutdie mit der SLIT-Tablette ACARIZAX®...Lesen Sie mehr