Schnarchdiagnostik

Schlaf-Atemstörungs-Untersuchungen und Schnarchdiagnostik und -therapie

Minimal-invasive Schnarchoperationen mit Radiofrequenzchirurgie

Rund die Hälfte der Bevölkerung schnarcht. Doch Schnarchen ist nicht nur lästig für den Partner, sondern kann auch gefährlich werden für den Schnarcher. Denn bei über zwei Millionen Menschen steckt die gefährliche Schlafapnoe dahinter.

Schnarchgeräusche entstehen, wenn die oberen Atemwege verengt sind. Dann strömt nämlich die eingeatmete Luft schneller, setzt die Weichteile des Gaumens (zum Beispiel das Gaumensegel) in Schwingung und erzeugt die typischen Schnarchtöne. Bei Schlafapnoe-Patienten kommt es zusätzlich während des Schlafs durch die Erschlaffung der Schlundmuskulatur zu einem totalen Verschluss der oberen Atemwege und damit zu einem Atemstillstand. Denn der Rachen ist bei Schlafapnoepatienten viel enger als bei Gesunden.

Im HNO-Zentrum Alstertal können wir die genaue Ursache für Ihre Schlafstörungen oder Ihr Schnarchen finden. Verschiedene Behandlungsmethoden stehen zur Verfügung. Wir führen in unserer Praxis außerdem minimal-invasive Schnarchoperationen mit Radiofrequenzchirurgie durch. So kann das Schnarchen für immer beseitigt werden.

Aktuelles

Immuntherapie bei Kindern: Vorteile durch frühe Therapie

15.12.2017

Die Ergebnisse einer rund fünf Jahre dauernden Studie zur Asthmaprävention bei Kindern mit der sublingualen Immuntherapie (SLIT)-Tablette Grazax© gegen...Lesen Sie mehr